Suche  


   

MundArtAgeh Schopp  

   

Theater im Spitalkeller  

   

Login  

   

CDs, Bücher etc.

Details

Gnadenkapelle-Mei-hoidn-cov
Das Album  Mei hoidn – Zeen b´hoidn der Gnadenkapelle beschreibt das Dasein in Bayern zwischen katholischer Überkommenheit, wirtschaftlicher Unersättlichkeit und persönlichem Scheitern auf recht spaßige Weise.
Zu abwechslungsreichen Gitarrenklängen und federnden Rhythmen gesellen sich witzig, provokante Texte in authentischem Dialekt. Elemente aus Rock, Funk, Jazz, Reggae und Volksmusik streifen die einzelnen Stücke, welche manchmal mit vielstimmigen Bläsersätzen und sogar Chören ganz eigenständige Klangfarben entwickeln und doch irgendwie vertraut den Weg in die Gehörgänge finden.

Die Gnadenkapelle kommt aus der Region, wo das Erdinger Holzland und der Münchner Speckgürtel zusammenprallen, dort wo Autobahnen, Flughäfen und andere Großprojekte nie genug sein können und die Reste einer niemals heilen Sehnsuchtsheimat in verlogenen Fernsehserien verenden.

Hier bestellen

Details

Am 23.10. fand ein Geburtstags-Benefiz-Hoagarten beim Schofara in Siegenburg statt, der es wahrlich in sich hatte. Anlass war der 55. Geburtstag der Zwoaraloa-Chefin  Brigitte. Der gesamte Erlös kommt dem Hospizverein Kelheim zugute, der dieses Geld für den Bau des Hospizhauses in Pentling weiter gibt. Darüber hinaus wurde eine LIVE-CD erstellt, dessen Erlös wiederum in o.g. Projekt fließen wird.

Mitwirkende des Hoagartens waren: Mundartissimo, Die letzte Bestellung, der Tiger Willi, die Zünftigen, Thomas Wegler als Moderator und am Hackbrett, die Unterholzner Grachalsümpfoniker und natürlich Zwoaraloa. Der Abend entpuppte sich unter dem Titel "Lebn und Sterbn" als ein Feuerwerk der guten Laune und nach 5 (!) Stunden wollte das Publikum immer noch Zugaben.Aufgenommen und produktfertig gemacht wurde die CD in hunderten Stunden von Helmut Köppl, dem CD Master von Zwoaraloa. Ihm gebührt dafür das allergrößte Lob. Die CD kostet schlappe 7 €!

Die CD wurde kurz vor Weihnachten fertig und ist echt hörenswert, auch wenn 5 Stunden Gaudi-Feuerwerk auf CD Länge gekürzt werden mussten. Bestellt werden kann bei Brigitte Krojer-Gruber. Tel: 09444 8482 mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Details

Deifesweg_Vorderseite-web

Groove aus dem Bayrischen Swamp - das Album „Da Deifesweg“ des Musikers und Songschreibers „Blues Lick“ kommt aus Süddeutschland – klingt aber nach den tiefsten Sümpfen, die der Süden der USA zu bieten hat. Erdiger traditioneller Blues trifft auf die unbändige Spielfreude von Blues Lick & Band, die gerne zwischen Swingin` Blues, dem echten Deltablues oder Bluesrock changiert, verbunden mit schrägen Texten im breitesten Bayerisch und dem ausdrucksstarken Gesang von Helmut „Lick“ Licklederer.

Songs wie "Paula" und "Lasst’s mi in Ruah" können gut mithalten mit Blues-Lick-Klassikern wie den Kompositionen um die stets auf Ärger geeichte Henriette, die auf bisherigen Alben zu hören sind. Das emotionale "Katzngoid" oder "Wenn da Blues net war" belegen einmal mehr eindrücklich, dass der "Blues Lick" einen ganz eigenen musikalischen Weg gefunden hat. Wie auch im gleichnamigen Titelsong „Da Deifesweg“, werden skurrile, abenteuerlich, komische Geschichten unterlegt mit staubigem, erdverbundenem Roots-Blues und vorgetragen von Licks rauer Stimme, die sicherlich zu den besten ihrer Art weit und breit zählt.

 

Details

ACHTUNG!   SAMSTAG, 22. OKTOBER 2011

KONZERT: CD-PRÄSENTATION SAUWEDA IM SPITALKELLER REGENSBURG ab 19.30 UHR!!

Der dritte Langspieler der „Letzten Bestellung“ hört auf den Namen „Sauweda“. Und das kann für Thomas Pielmeier und Christian Veith, die beiden LB-Häuptlinge, nicht nur nasskalte Witterung sein. Auch ein kaputtes Motorradl, der übliche Beziehungsstress, oder das Anstehen beim Bierholen sind irgendwie Sauweda. Selbst der strahlendste Sonnenschein wird richtig mistig, wenn dabei gehäuft Außerirdische in der Gegend rumlatschen. Da helfen dann nur noch dunkle Sonnenbrillen oder ein Schnaps an der Tankstelle. Wieder also spannt sich der Themenbogen von kleineren Alltagsmalaisen bis hin zu existenziell-absurden Daseinsabgründen.

Ebenso vielfältig ist die musikalische Aufbereitung dieses baiuwarischen Welttheaters. Zwar prägen nach wie vor die akustischen Gitarren den Sound. Doch im Vergleich zum Vorgänger „grodaus danebn“ ist Gangart grooviger geworden – dafür sorgen Schlag- und sonstiges Klopf-Zeug. Auch liefern ungewohnte Klangerzeuger wie, Orgeln, Streicher, Clavinet, Mellotron und sogar mal ein Fagott (!) neuartige, frische Farbtupfer. Daraus entsteht eine bunte Mixtur von Bluegrass bis zum Reggae, von Geradeaus-Rock bis hin zum Zwie- oder zumindest Eineinhalbfachen.

sauweda-cover-web

 

Details

HART & ZART IV - MundArtAgeh/BSC 2011

Offizieller Verkaufsstart im Ende Januar 2011 - In Regensburg in Kürze in den bekannten Läden

NUR hier bei uns schon vorab, nämlich  ab Montag 20.12.2010 in unserem Schopp.

HuZ_IV_Cover

Die bayernweit agierende Regensburger MundArtAgeh ist im hierzulande vor allem durch zwei Dinge bekannt: das alljährlich in Stadtamhof stattfindende MundArt-Festival und die regelmäßige Produktion von CDs mit Künstlern, die sich des bayerischen Idioms bedienen. Zu den zahlreichen CD-Veröffentlichungen von Bands und Solokünstlern in Zusammenarbeit mit der MundArtAgeh und dem Plattenlabel BSC gibt’s im Zweijahrestakt auch eine neue Ausgabe des KompilationsreiheHart und Zart“, auf dem jeweils eine umfangreiche Bestandsaufnahme aktueller „Neuer Volksmusik aus Bayern“ geboten wird.

Da sich im Lauf der letzten Jahre der kreative Horizont der Musikschaffenden im Süden der Republik beträchtlich vergrößert hat, zwang uns die Fülle des qualitativ hochwertigen Songmaterials dieses Mal dazu, “Hart und Zart 4“ als Doppel-CD im schicken Pappklappfolder mit Einsteckbooklet zum Sonderpreis von 15.- €  auf den Markt zu bringen.

Auch diese neueste Ausgabe des Erfolgssamplers liefert bayerischsprachige Interpreten aus nah und fern in gewohnter Güte: von heftigem Hardrock auf Bairisch über flotten Bayern-Ska bis hin zum psychedelischen Rockopus, vom grungigen Dreiminüter über dubbig-groovige Reggaeklänge zur melodieseligen Ohrwurmballade ist wieder alles mit dabei, was dem Fan der „Neuen Volksmusik“ gefällt. Mit „ schwafi und die Spackos (in Feinripp, leicht angedickt)“  ist erstmals auch ein heimischer Romanautor mit dabei – wenngleich er hier zu den schaurig-schrägen Klängen seiner Lesungsbegleitcombo singt.

Unter die bayerische Phalanx an Interpreten haben sich diesmal auch „aus Gründen der Nachbarschaftshilfe und der Völkerverständigung“ (Karl Kefes, Vorstand MAAG) ein paar österreichische Künstler und einer sogar aus Liechtenstein gemischt, und einmal klingt’s neben bayerisch und österreichisch auch fränkisch und einmal allemannisch.

Das CD-Cover ist nach den vorhergegangenen Bearbeitungen von klassischen LP-Hüllen von The Clash, Nirvana und Supertramp diesmal eine Neuinterpration des klassischen Abbey-Road-Covers der FabFour, natürlich wieder aus der Hand von MundArtAgeh-Chefillustrator Andreas Hanauer.

Für die Auswahl standen diesmal Karl Kefes und Andreas Hanauer Pate, für das Mastern Berni Frank vom Ostwerk Tonstudio, für die Produktion von Seiten der MAAG wie immer Karl Kefes, für BSC wie immer Christoph Bühring-Uhle. Allen Beteiligten sie hier unser Dank ausgesprochen. Und wer diesmal nicht draufkam und noch drauf will, in 2 Jahren gibts schon wieder den nächsten Sampler, also fleißig produzieren ein einsenden.

 

Hier die Auswahl der Songs mit Links zu den einzelnen Künstlern/Bands:

CD1

1 Kapelle Josef Menzl Galopp No.17

2 Hassliebe Loamsiader Blues

3 Rääs Bis Du Sälb

4 Rader Sogs mia

5 dieChiller Hermine

6 the Gauwailers Pharisäer

7 agg productions Stammtischpolitik

8 neigungsgruppe sex, gewalt & gute laune Polka Dots

9 Hauk Oes wos i wü

10 Letzte Bestellung Sekundentod

11 Sauglocknläutn Vor vierzehn Dog

12 Dellnhau'n Auf und davo

13 Halblandler Morgens Nie

14 Vierimmer Wenn i die seg

15 Markus Strasser Leb

16 Schwafi & die Spackos Die Qual der Wahl

17 Zweckinger Du ned

18 Heilig Wannst ma über'n Weg lafst

19 Edinga Edinga

20 Harry Ahamer jeda soi so duan wia wü

 

CD2

1 Easy Roider d'arschlochkarten

2 MundARTissimo I kon nix dafür

3 Schee Daneem graffeloch

4 Williams Wetsox Am Kochel und am Walchensee

5 Schorsch & de Bagasch Zwida

6 remasuri Herr Herrgott

7 Martin Rastinger Absolute Freiheit

8 IRXN Ewigkeit blüht

9 MUND-HAND-WERK Abgesang

10 weiherer undda drugg

11 O.L.D. & d'Raithschwestern De meistn Leit san bled

12 Simeon Thoma Leb'n

13 Zipfelhaum-Bande Geburtstag

14 Karin Ruckerbauer Kunterbunt

15 Foitnrock Märchenerzähler

16 Kellerkommando Adelheid

17 Gsindl Auf und davo

18 Lampert Valerie

19 Kapelle Josef Menzl Galopp No. 17

Details

 

Weiterlesen: Hart & Zart II

Details

MOPED AUS DER HÖLLE

MundArtAgeh/BSC 2011

http://mundartageh.de/images/stories/BaaH_klein.jpg

MOPED AUS DER HÖLLE ist die erste CD, mit dem die MundArtAgeh neben der erfolgreichen CD-Kompilationsreihe "Hart & Zart“ mit bairisch/mundart-sprachigen Interpreten aus Nah und Fern eine neue Themen-Sampler-Reihe durchstartet.

Das Grundmotiv von MOPED AUS DER HÖLLE ist der Lieblingsfreizeitfetisch vieler gestandener Mannsbilder (neben Fußball, Frauen und Flaschbier): der Hobel, der Bock, die Maschin‘ - respektive das Motorradl halt.

Die bis auf die letzte Minute gut befüllte CD ist nicht zuletzt für alle die Kuttenträger gedacht, die nach kilometerlangem Rumgebrettere abends mit ihren Kumpanen (und Kumpaninnen) gerstensafttrinkend ums Lagerfeuer sitzen, und der Kare schreit: „Geh, Maxl, leg doch noamoi de Neie von der MundArtAgeh auf, de geht richtig fett ab!“

Unter den Interpreten befindet sich eine stattliche Anzahl von Bands aus Bayern und, seit den letzen  "Hart & Zart"- Samplern fast schon Tradition, auch diesmal wieder mit einer Band aus Österreich, welche alle exklusiv für diese CD ein Stück zur Verfügung stellten oder ein solches extra komponiert und eingespielt haben. Die Bandbreite reicht von allen Varianten des klassischen Rocks - da gehts am Anfang gleich mal richtig ab - über bluesige Motorraderfahrungen hin zu unseren Singasongwritern mit oft herben Kommentaren zu den so geliebten Freunden der Motorradfahrer, den Rollerfahrern. Zum Abschluss gibt's dann noch die berühmt-berüchtigten Feuerzeughymnen übers Biken, so dass man am Ende sofort wieder Lust bekommt, die Scheibe gleich noch einmal durchlaufen zu lassen - wei's hoid gor so schee is!

Noch kurz zu den Protagonisten dieser Produktion: Die Idee stammt von unserem Zapa, der uns auch eine erste Vorauswahl zusandte, auf der wir gut aufbauen konnten. Federführend betreut wurde das Projekt von Andreas Hanauer, der auch gleich die Zeichnungen, Fotos  und die Gesamtgestaltung des Werkes übernahm. Die Auswahl der Stücke erfolgte durch Andreas Hanauer und Karl Kefes in enger Abstimmung mit weiteren MAAG-Mitgliedern. Nach der Zusammenstellung von Karl Kefes übernahm Manfred Schimchen (Audio Magic Studio) das Mastern. Produktion und Postproduktion erfolgten durch das Team Kefes/Hanauer zusammen mit unserem lieben Freund Christoph Bühring-Uhle von BSC in Münsing - unserem Mann der ersten Stunde, verantwortlich fürs Pressen und für unseren weltweiten Vertrieb der Scheibe und das Downloadangebot auf so gut wie allen bekannten und unbekannten Downloadportalen. Allen Beteiligten sei hier unser Dank ausgesprochen!

Hier die Auswahl der Songs mit Links zu den einzelnen Künstlern/Bands:

1 Hoaß Easy Rider

2 Gsindl Zündapp fahrn

3 Ribisls Vuigas!

4 Schrott nach 8 Motorradl Lady

5 Sherry & die Spackos Motörradl fahrn

6 Hubert Treml Frühlingserwachen

7 Edinga Geila Dog

8 Zweckinger Du Kathi

9 Bikers Hangover Hoat!

10 Tante Droll Nummerndafal

11 Letzte Bestellung Etz bist hi

12 blues blosn a maschin muaß laffa

13 Markus Strasser Auffe auf's Bike

14 Woife Neumayr Feiaschdui

15 Williams Wetsox Motorradfahrersong

16 J.G.Neumann Motorradlfoahrn

17 Zapa Mopedrundn (live)

18 Foitnrock Rollerfahrer (live)

19 G-mahde Wies'n Mopedfahrerdog (live)

20 Isarrider Isarrider

   

Reinhören und kaufen!  

Hier können Sie in unsere beliebten Hart und Zart Sampler reinhören:
Hart und Zart V
Hart und Zart IV
Hart und Zart III
Hart und Zart II
Hart und Zart I
   
© ALLROUNDER